trendFORUM 2017 der Viehoff Gruppe

„Der Viehoff Gruppe geht es gut. Mit einem Jahresumsatz von über 20 Mio. Euro bei einer Umsatzsteigerung von 17% war 2016 das erfolgreichste Jahr der Firmengeschichte“ bilanzierte Viehoff-Inhaber Johannes Kleikamp zur Eröffnung des trendFORUMs 2017, zu dem das Familien- unternehmen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter traditionell Anfang Januar einen Tag lang nach Münster einlädt.

Dennoch dürfe man sich „keinesfalls in der eigenen Komfortzone ausruhen“, mahnte Kleikamp u.a. mit Blick auf die großen Fusionen sowie die anhaltende Digitalisierung der Branche.

Aktuell gehören 24 Fachgeschäfte und ein Online-Shop mit insgesamt über 250 Mitarbeitern zur Viehoff Gruppe, doch damit ist das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht. „Wir haben auch in 2017 viel vor“, gab Kleikamp einen Ausblick auf das kommende Jahr. Neben dem Umbau einiger Ladengeschäfte entsteht am Sitz der Firmenzentrale in Münster ein eigenes Kontaktlinsen-Institut. Außerdem werden mit Optik & Akustik Grienig in Bremerhaven und Optik Benning in Gelsenkirchen zwei weitere große Betriebe übernommen. Für Viehoff bedeutet dies gleichzeitig den Einstieg in die Akustik.

Zur 7. Auflage des trendFORUMs am 22. Januar 2017, das die Viehoff Gruppe seit 2011 jährlich ausrichtet, waren die zukünftigen Kollegen dann auch bereits eingeladen. Denn getreu dem Unternehmensmotto „individuell vereint“ stehen das Kennenlernen und der gemeinsame Austausch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter untereinander im Mittelpunkt des Events. Darüber hinaus setzen Fachvorträge zu aktuellen Branchenthemen neue Impulse. Martin Groß, bekannter Referent der Branche, motivierte und provozierte auf höchstem Niveau. Oliver Kolbe (EAH Jena), Peter Kastner (Zeiss) und Heike Hädrich (Alcon) widmeten sich in diesem Jahr einem der zentralen Themen in Zeiten der Digitalisierung, dem Bildschirmarbeitsplatz und seiner Bedeutung für den Optiker.

Mit René Borbonus konnte darüber hinaus einer der renommiertesten Redner Deutschlands für einen beeindruckenden Vortrag zum Thema „Respekt“ gewonnen werden. Die beiden Inhaber Bernhard und Johannes Kleikamp zeigten sich am Ende des Tages überaus zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung, die in dieser Form sicher einzigartig innerhalb der Branche ist. Und das Wichtigste: Die Mitarbeiter waren begeistert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.